Gedanken zur 16. Kalenderwoche 2017

Hier meine Sonntagsgedanken zur vergangenen 16. Kalenderwoche des Jahres 2017 in Kurzform.

|gesehen|  einige Folgen der 2. Staffel Castle auf Amazon prime (ich bin ein Spätzünder was Serien angeht)

|gelesen| auf dem Kindle den Thriller Bruderlos von Hünnbeck & Wendt angefangen

|gehört| swr3 während der Autofahrten

|getan| jeden Tag mindestens 20 Minuten auf dem Bellicon verbracht · trotz kurzer Arbeitswoche viel geschafft · dem Nebenjob nach gegangen · Urlaub 2019 (!) gebucht · auf der Sonnenbank gewesen

|gegessen| Ruff’s Burger · Tortellini-Auflauf · viel Salat unter anderem mit Hähnchenbrustfilet · Kartoffelwedges mit Kräuterquark · Osterzopf

|getrunken| nur 3 Tassen Kaffee in dieser Woche · wie immer mindestens 3 Liter Wasser am Tag · Tee · Flensburger · Bolten Alt

|gedacht| hoffentlich ist das kommende Wochenende so, wie der Samstag und der bisherige Sonntag, dass würde passen

|gefreut| das die letzten 1.5 Tage so gut verlaufen (sind) · einen harmonischen Ostermontags Brunch in großer Runde · einen sehr leckeren Osterzopf den wir geschenkt bekommen haben · Vorfreude auf das kommende Wochenende · das der Anfang gemacht wurde

|gelacht| über die felltragenden Mitbewohner · meinen Mann

|gewünscht| positive Energie · mehr Zeit für Privates · Frühlingshafter Temperaturen

|gekauft|  nur Lebensmittel · einen kleinen DM Einkauf mit Geschirrspültabs und Putztücher

|geblitzt|

Das Beste was man bei diesem Weihnachts- ähm ich meine Osterwetter machen konnte · Kasi(mir) & Leia machen es vor

 

Geht doch…

 

Der Dienstag nach Ostern am Tegernsee – Bild eines Bekannten der dort wohnt

Freue mich über jeden Kommentar