Allpresan Hand-Schaum-Creme

in der Ausführung regenerierende Aufbaupflege für trockene und strapzierte Haut soll meiner erster Rewiev auf diesem Blog sein. Eine kleine Dose mit 35 ml gab es von meiner Nagelfee zu Weihnachten.

Die Creme ist leicht parfümiert, riecht meiner Meinung nach aber nicht aufdringlich. Würde sagen ein wenig nussig. Als Inhaltsstoffe werden auf der Vorderseite Urea, Mandelöl und Vitamin-Komplexe angepriesen. Die Handcreme wird in der Dose leicht geschüttel und durch den Sprühkopf kommt ein fester weisser Schaum. Dieser lässt sich sehr leicht verteilen und zieht schnell und gut ein. Er hinterlässt keinen Fettfilm auf der Haut, das mag ich an einer Handcreme überhaupt nicht. Meiner Meinung nach hinterlässt die Schaum-Creme   ein leicht pudriges Gefühl auf der Haut. Ich finde es sehr angenehm. Ein Walnuss grosser Klecks reicht für das eincremen meiner Hände aus. Finde das ganze dadurch sehr ergiebig. Ich nutze die Schaumcreme nun schon 4 Wochen täglich.

Als Eigenschaften der Hand-Schaum-Creme werden auf der Rückseite der Flasche angegeben:
– Glättet trockene und strapzierte Hände und reduziert das Spannungsgefühl – empfohlen auch bei Kontaktallergie. – Ich kann dieser Eigenschaft voll und ganz zustimmen. Die Hände fühlen, sich gerade auch bei den kalten Temperaturen, die wir  hier gerade haben glatt und gepflegt an. Das Spannungefühl, welches ich habe wenn ich von draussen hereinkomme in die trockene Heizungsluft verschwindet nach dem eincremen sehr schnell.
– Schützt die Haut vor äusseren Einflüssen un Einrissen
– Ohne Farb- und Konservierungsstoffe
– Dermatologisch getestet
– Auch zur Pflege trockener Problemhaut
– Zieht schnell ein

Die Allpresan Hand-Schaum-Creme ist erhältlich in Apotheken. Dort wird sie in der 100 ml Flasche angeboten. Zum Preisen zwischen 5,00 und 7,00 Euro. Werde mir morgen auf meiner Einkaufsrunde auf jeden Fall meinen Nachschub für die Wintermonate sichern.

This entry was posted in Review.

2 comments

Freue mich über jeden Kommentar